Vajradhatu Mandala
-
Submandala 9 "Trailokyavijaya or Gozanzesanmayae" -
 
 

Trailokyavijaya means "Conquerer of the Three Worlds". The three worlds have a double connotation: there are the three worlds of beeings [heaven, hell and underworld] and there are three poisons desire, anger and ignorance.

As its name indicates, this Mandala shows shows the Buddhas, Bodhisattvas and gods by their samaya forms.

This Mandala differs from the Perfected Body Mandala in several ways: the place of Vajrasattva, the first of the sixteen Great Bodhisattvas who sits in the west of Akshobhya, is occupied by the wrathful form of Trailokyavijaya Vidyaraja, the four "tridents of wrath" in the corners of the section outside the vajras are replaced by the four Mantra Queens, namely Bhairava in the southeast, Sri in the southwest, Saravati in the northwest, and Gauri in the northeast.

The four gods of the Elements who support the circle of vajras are replaced by lotuses and the trilobate jewels in the diagonal directions of each of the Liberation circles on the Perfected Body Mandala are replaced by the samaya signs of the adjacent Bodisattvas, so that the Liberation circle of Akshobhya, for example, has a vajra-bell in the northwest, a pair of vajra-hooks in the northeast, two upright three-prong vajras with the prongs interlocked top and bottom in the southwest, and two fists snapping their fingers in the southeast, which are the samaya forms of Vajrasattva, Vajraraja, Vajraraga and Vajrasadhu.

Trailokyavijaya bedeutet "Eroberer der Drei Welten", was eine doppelte Bedeutung besitzt. Es gibt die drei Welten Himmel, Hölle und Unterwelt und es gibt die der drei Geistesgifte Begierde, Hass und Dummheit.

Wie sich bereits vom Namen ableiten läßt, sind auch hier Buddhas, Bodhisattvas und Götter durch ihre symbolischen Samaya Formen dargestellt.

Dieses Mandala unterscheidet sich vom Körper Mandala auf verschiedene Weise: Die Position von Vajrasattva, den ersten der sechzehn großen Bodhisattvas, westlich von Akshobhya, wird durch die zornvolle Form von Trailokyavijaya Vidyaraja ersetzt. Die vier "Dreizacke des Zorns" in den Ecken außerhalb der Vajras sind durch die vier Mantra Königinnen ersetzt: Bhairava im Südosten, Sri im Südwesten, Saravati im Nordwesten und Gauri im Nordosten. Anstelle der vier Götter der Elemente die den Vajrakreis tragen stehen Lotosblüten.

Schließlich sind die dreifachen Juwelen in den diagonalen Richtungen jedes Befreiungskreises des Körper Mandalas durch ihre symbolischen Samaya Formen der benachbarten Bodisattvas ersetzt. So steht z.B. für den Akshobhya Befreiungskreis eine Vajra Glocke im Nordwesten, ein Paar Vajra Haken im Nordosten, zwei aufrechte dreizackige, verbundene Vajras oben und unten im Südwesten und zwei mit den Fingern schnappende Fäuste im Südosten. Dies sind die Samaya Formen von Vajrasattva, Vajraraja, Vajraraga und Vajrasadhu.

|
|